Akku leer: Sprüche und lustige Bilder, wenn deinem Handy der Saft ausgeht
Akku leer: Über 30 Sprüche und lustige Bilder, wenn deinem Handy der Saft ausgeht

Akku leer: Sprüche und lustige Bilder, wenn deinem Handy der Saft ausgeht

Geben wir es zu, wir sind vom Smartphone abhängig. Beim Gedanken an weniger als 20 % Akku bekommen wir Angstzustände.

Mein Akku ist leer

Diese bedauernswerte Lage kannst du jetzt mit deinen Freunden teilen. Hier findest du die besten Sprüche und lustige Bilder zum Teilen. Für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Suchst du nach passenden Sprüchen?

Wenn du passende Sprüche suchst, musst du nicht weitersuchen. Unsere Smartphone-Abhängigkeit will ich auf dieser Website auf die Schippe nehmen, mit einem Augenzwinkern.

Wähle einfach deinen Lieblingsspruch und teile ihn bei WhatsApp, Instagram oder Pinterest.

Los geht’s!

„Kopfhörer rein,
Musik an,
Akku leer!“

Mutprobe = Akku-Challenge

Habe heute mit 10 % Akku das Haus verlassen. Dachte mir: Sei doch einmal Abenteurer, leb doch mal riskant und trau dich mal was. Jetzt stehe ich an der Bushaltestelle, starre ungläubig auf meine 3 % und möchte flennen wie ein Kleinkind.

„Wegen dir ist mein Handy Akku leer“

Der Akku ist leer. Das Smartphone vibriert am Schluss noch ein letztes Mal. Es ist, als wollte dir deine Handy mitteilen: „Ich habe noch genug Strom, um dich leiden zu sehen!“

Akku leer Spruch: Eat, Sleep, Charge, Repeat
Akku leer Spruch: Eat, Sleep, Charge, Repeat

Es wäre wirklich praktischer, Ärzte oder Behörden würden bei der Terminvergabe nicht sagen: „Bitte stellen Sie sich auf Wartezeiten von bis zu einer halben Stunde ein!“, sondern: „Bitte bringen Sie mindestens 60 % Akku mit!“

Akku war leer

Der Moment, wenn du deine Wohnung betrittst, quasi mit der Tür ins Haus fällst, fast gegen den nächsten Schrank rennst, über deine eigenen Füße stolperst, keine Fragen beantwortest, deine Mitbewohner zur Seite stößt …, um endlich zur Steckdose zu gelangen und erklärend zu seufzen: „Akku war leer!“

„Mein Akku ist leer“ gleicht einer Katastrophe. Besonders wenn du das Ladegerät vergessen hast oder keine Steckdose in der Nähe ist.

Da macht sich schnell Panik breit:

„Du hast einen leeren Akku?“ – „Ja“
„Keine Möglichkeit zum Laden?“ – „jaa“
„Schwarzer Bildschirm“ – „Jaaa“
„Kein Social Media mehr?“ – „Jaaaa“
„Kein WhatsApp mehr?“ – „Jaaaaaaaaaaaaaaaa“
„Siehste, und schon wirst du aggressiv!“

Noch schlimmer, du hast deine Powerbank vergessen. Eine Powerbank ist so etwas wie die mobile Notstromversorgung der Generation-Z.

Warum bauen die Hersteller nicht einfach Akkus ein, die 24 Stunden durchhalten? Ach richtig, dann wären Smartphones wieder so groß wie die ersten Mobiltelefone in den 80ern.

Wenn in einem öffentlichen Verkehrsmittel der Akku leer ist, kann man nur aus dem Fenster schauen und die Welt hinter der Scheibe betrachten … wie so ein wildes Tier im Zoo.

Steckdosen-Jäger

Den bedrohlichen Zustand „Der Akku ist leer“ verhinderst du nur, wenn du rechtzeitig eine Steckdose erreichst.

Früher kamen die Kinder vom Spielen nach Hause, wenn sie schmutzig, nass oder hungrig waren. Heute rennen sie heim, wenn der Akku ihres Handys leer ist.

Dieser Sorge müssen sich nicht nur Jugendliche stellen. Um „Up-to-Date“ zu sein, nutzen längst auch viele ältere Menschen die Smartphones und Tablets unserer Zeit. Einmal angefangen wird das Verlangen und die tägliche Informationssucht immer größer:
„Der Akku leert sich rasant, das normale Leben ebenfalls.“

Sorry Schwester, mein Akku ist leer

Wenn Frauen behaupten, ihr Akku wäre leer, meinen sie das nicht wortwörtlich. Vielmehr bedeutet es, sie hatten einen anstrengenden Tag und wollen in Ruhe gelassen werden. Frauen würden nämlich niemals riskieren, dass sich ihr Handy ausschaltet.

Wenn ein Akku sich am Ende leert
bleibt das Smartphone unversehrt.
Doch die Benutzerin sich im digitalen Kreise dreht
und ihre Social Media-Welt nicht mehr versteht.
Dann sollte sie einmal umdenken
und den Blick nach oben lenken.
So entdeckt man eine völlig neue Welt.
Die ist real – vielleicht es ihr sogar gefällt.

„Mein Akku ist leer“ – „Musst du aufladen“ – „Ich meine ich bin insgesamt körperlich leer“ – „Suche mal eine App für Tipps dafür“ – „Mist, dieser Akku ist ebenfalls leer“

Tipp für den Anruf von der Schwiegermutter oder anderen unliebsamen Personen: Weise schon zu Beginn des Gesprächs darauf hin, dass dein Akku fast leer ist. Und nach einer Minute sagst du: „Vorsicht, jetzt ist es gleich …“

Früher hat man Textnachrichten verpasst, durch das Leben.
Heute verpasst man durch das Smartphone das Leben.

40, 30, 20, 15, 12 Prozent

Sobald der Akku eines ständigen Smartphone-Benutzers immer leerer wird, verfallen die Nutzer zunehmend in Panik. Bei 40 Prozent Ladekapazität geht es noch. 30 Prozent – erste Überlegungen beginnen das mobile Datengerät zu laden. 20 Prozent. Sehr bald wird es schwierig. 15 Prozent. „Habe ich das Ladegerät überhaupt mitgenommen?“ 12 Prozent. Jetzt wird es eng.

Notsituation einst und jetzt! Damals: Krieg, Hungersnot, Obdachlosigkeit. Heute: Datenvolumen überschritten, Softwarefehler, Akku leer.

Wecker überhört, Bus verpasst, Loch im Schuh, 15 % Akku, Geldbörse verloren, über Bordsteinkante gestolpert, Fuß verstaucht, 7 % Akku, Rettung verspätet, Schmerzen, Weinkrampf, Akku leer, Arzt verprügelt.

Werde mich heute nicht mehr melden, trete eine Zeitreise an. Akku leer = Steinzeit!

„… und jetzt noch schnell 12 Nachrichten schreiben, an meine Freunde und … Akku leer. Mist. Ich brauche diese Dose zum Stecken. Oder ein Ladegerät, so ein mobiles Teil. Beides nicht da. Und jetzt? Ich rufe sie vom Festnetz aus an. Praktisch! Dann habe ich gleich auch im Haus eine Steckdose …“

Das merkwürdige Verhalten mobilfunkender Großstädter

Wenn du aus dem Zug steigst, der kurz darauf abfährt, und kein Ton mehr aus deinen Bluetooth-Kopfhörern dringt … Gott sei Dank, nur der Akku leer.

Festnetz, wie praktisch! Dann habe ich gleich auch eine Steckdose
Festnetz, wie praktisch! Dann habe ich gleich auch eine Steckdose

Virtueller Tagebucheintrag: Ich muss endlich lernen, meine Schüchternheit zu überwinden. Als heute der Akku meines Smartphones leer war, bin ich in den Supermarkt gegangen, um mir einen Schokoriegel zu kaufen. Damit ich auf dem Kassenbon sehen kann, wie spät es ist.

Eat – Sleep – Charge – Repeat

Der Kreislauf des 21 Jahrhunderts:
Aufladen – anschalten – Nachrichten lesen – selber schreiben – Katzenvideos schauen – Akku leer. Wie wird die Evolution wohl weitergehen?

Kinder sind wie Handys: äußerst solide und widerstandsfähige Konstruktion, beste Sendefrequenz, manchmal gestörter Empfang, Akku immer im falschen Moment leer.

„Mein Akku ist leer“ – „Ich habe ein Ladegerät dabei“ – “Ich meinte doch, dass ich ausgebrannt bin“ – „Dann kann ich dir 50 Euro leihen“ – „Hey, du Nerd ich meine: ICH KANN NICHT MEHR!“ – „Welche App kannst du nicht mehr?“ – „Die Dumme-Antworten-meines-Freundes-App!“

Und noch ein Limerick zur persönlichen Kommunikation und wie es heutzutage läuft:

Gehst du mit dem Smartphone durch die Stadt
siehst du, dass jeder so ein Gerät nun hat.
Man geht aneinander vorbei mit Kopf gesenkt
es wird dem Gegenüber kein Lächeln mehr geschenkt.

Sprüche für sprachgewandte Philosophen-Nerds

„Mein Akku neigt sich dem Ende“ – „Dann erhöhe die Neigung des Smartphones“

„Hast du noch genug Saft?“ – „Ja, mein Orangensaftglas ist noch fast voll“

„Ich muss dringend das Smarty aufladen. Die Anzeige ist schon rot“ – „Nein, das ist jetzt neu, damit man das besser lesen kann“

Der Moment, wenn du deine Wohnung betrittst ... Akku war leer!
Der Moment, wenn du deine Wohnung betrittst … Akku war leer!

Hilfe, mein Akku ist leer

„Hilfe“ – „Was ist los?“
„Hilfe“ – „Hey, was ist denn?“
„Hilfe“ – „Kann du etwas genauer werden?“
„Hilfe, mein Akku“ – „Was, explodiert? Rausgefallen?“
„Nein, der Akku ist leer“ – „Ich kenne da eine gute Klinik zur Erholung für dich“
„Nein, der Akku vom Smartphone ist leer“ – „Oha, das ist wahrlich eine Tragödie. Ich rufe das Technische Hilfswerk an – und die Feuerwehr“ – „Spinner“
„Amnesty International wäre auch gut“ – „Warum?“
„Die Befreien gerne“ – „Was soll das jetzt?“
„Die befreien dein digital verseuchtes Hirn!“

Ich habe jetzt den ultimativen Dauer-Akku erfunden. Laden nur am 31. Dezember jedes Jahres. So kannst du schon an Neujahr die Glückwünsche wieder losschicken.

Das Smartphone im Auto laden ist ja kein Problem. Aber jetzt gibt es die Erfindung: Am E-Bike lässt sich dein Akku aufladen … Geht das auch an der E-Zigarette?

Zurück zur Gegenwart der Akkuprobleme:

Wenn ein Nutzer es täglich mit dem Handy übertreibt
am Ende ein leerer Akku übrig bleibt.
So sollte Mann oder Frau mal bedenken
dem realen Leben mehr Zeit zu schenken.
So reicht der Akku auch bis Zuhause
Also: Macht ganz einfach öfter mal eine Pause.
Das schont den Nacken und die Augen ermüden nicht so schnell
auch stört der Bildschirm nicht, der meistens ist grell.
Das Smartphone oder Tablet ist nicht deine Freundin – die wartet auf dich
so hast du deutlich seltener einen leeren Akku sicherlich.

Schon Peter Lustig sagte am Ende jeder Folge Löwenzahn: „Du darfst jetzt abschalten“.

Diese eingebaute Stopp-Signale gibt es heute nicht mehr. Der persönliche Nachrichtenstrom ist darauf ausgelegt niemals abzureißen. Denn garantiert gibt es irgendwo eine Neuigkeit von der du noch nichts gehört hast.

Für meinen Ratschlag: „Du kannst das Handy auch ausschalten“ ernte ich einen ungläubigen Blick meiner Tochter. Der sollte mir so viel sagen wie: „Ach Papa, du hast keine Ahnung!“

Wie man Kinder ganz einfach erzieht? Handy-Verbot war gestern. Heute nimmt man den Biestern das Ladekabel ab und erfreut sich an der Angst in ihren Augen, wenn der Akku langsam leer wird.

Früher kamen Kinder vom Spielen nach Hause, wenn ...
Früher kamen Kinder vom Spielen nach Hause, wenn …

So, jetzt hoffe ich du hast genug Anregungen bekommen.

Du siehst, es ist gar nicht so schwer, einen witzigen Spruch zu finden, wenn dein Handyakku leer wird. Bestimmt freuen sich deine Kontakte, wenn du ihnen einen davon schickst.

Ganz sicher zauberst du deinen Freunden und Bekannten ein Lächeln ins Gesicht.
Und bringst dich auf charmante Weise in Erinnerung. Schließlich kennt das jeder aus eigener Erfahrung, wenn mal wieder der Akku leer wird.

Menü schließen