Batterie Grundlagen: Kapazität, Volt, Ampere, Watt und Widerstand

Akkus und Batterien speichern elektrische Energie.

Mit einem Akku hast du garantiert jeden Tag zu tun: deinem Handyakku.

Bestimmt schließt du das Handy an das Ladegerät an, wenn der Akku unter 3 Prozent der Ladekapazität sinkt. Was im Hintergrund passiert, erkläre ich dir auf dieser Seite.

Ohne es zu wissen, hast du dich mit Elektronik-Grundlagen beschäftigt.

Spannung einer Batterie

Die elektrische Spannung wird in der Einheit Volt angegeben.

V = Volt

Eine typische Batteriezelle liefert 1,2 Volt.

Dieser Wert ist nicht besonders hoch, im Vergleich zur Spannung einer Steckdose. Dort liegt eine Spannung von 230 Volt an.

Hast du bemerkt, dass ich das Wort „anliegen“ benutzt habe. Denn solange kein Verbraucher zwischen die Pole der Versorgungsspannung geschaltet ist, passiert überhaupt nichts.

Elektrische Spannung kannst du mit einem Fluss vergleichen. Je höher das Gefälle von der Quelle bis zur Mündung, desto schneller fließt das Wasser im Fluss. Umso großer wäre die Spannung.

Strom einer Batterie

Der elektrische Strom wird in der Einheit Ampere angegeben.

A = Ampere

Der Entladestrom einer Batterie kann zwischen wenigen Tausendstel Ampere (Milliampere) und mehreren hundert Ampere liegen.

Elektrischen Strom kannst du mit der breite eines Flusses vergleichen. Je breiter der Fluss, desto mehr Wasser fließt an einem Punkt vorbei. Würdest du ein Wasserrad in einen breiten Strom bauen, hätte es sehr viel Kraft.

Kapazität einer Batterie

Die elektrische Kapazität eines Akkus oder einer Batterie wird in der Einheit Amperestunden angegeben.

Ah = Amperestunden

mAh = Milliamperestunden

Dieser Wert gibt an, wie viel elektrische Energie eine Batterie speichern kann.

Elektrische Speicherkapazität kannst du mit einem Stausee vergleichen. Je mehr Wasser in den See passt, desto höher ist die Kapazität des Sees.

Akkus: GoPro 1.100 mAh = 4,07 Wh, Canon 1.080 mAh = 7,99 Wh
Akkus: GoPro 1.100 mAh = 4,07 Wh, Canon 1.080 mAh = 7,99 Wh

Watt

Die elektrische Leistung wird in der Einheit Watt angegeben.

W = Watt

Die Leistung errechnest du aus der Spannung mal dem Strom.

1 Volt * 1 Ampere = 1 Watt
230 Volt * 0,26 Ampere = 60 Watt
230 Volt * 16 Ampere = 3.680 Watt

Wattstunden einer Batterie

Die elektrische Leistung über einen bestimmten Zeitraum wird in Wattstunden angegeben.

Wh = Wattstunden

Wenn du die Spannung der Batterie kennst, kannst du Wattstunden ganz einfach in Amperestunden umrechnen.

Wattstunden (Wh) /
Spannung in Volt (V)
= Amperestunden (Ah)

Hier findest du einen Rechner, um Wh in mAh umzurechnen.

Sony Akkus mit 1.960 mAh/ 13 Wh und 980 mAh/6,6 Wh
Sony Akkus mit 1.960 mAh/ 13 Wh und 980 mAh/6,6 Wh

Widerstand

Der elektrische Widerstand wird in der Einheit Ohm angegeben.

Ω = Ohm

Jedes Kabel und jeder Leiter besitzt einen elektrischen Widerstand. Die besten Leiter sind Silber, Kupfer und Aluminium.

Elektrischen Widerstand kannst du mit einer Flussbiegung oder Engstelle im Flussbett vergleichen. Durch den Widerstand fließt das Wasser langsamer, je höher der Widerstand ist.

Menü schließen